DAIKIN Open 2020 – Weltklassetennis in der TennisBase Oberhaching


DAIKIN Open 2020 – Weltklasse in der TennisBase Oberhaching

 

Zum bereits fünften Mal macht die ITF Men’s World Tennis Tour vom 16. bis 23. Februar mit den DAIKIN Open Station an der TennisBase Oberhaching. Dank der vor kurzem realisierten Erweiterung des DTB-Bundesstützpunktes stehen jetzt insgesamt sieben identische Hard-Courts mit Rebound Ace-Belag zur Verfügung, was einen perfekten Rahmen zur Durchführung des mit 15.000 US Dollar dotierten ITF-Weltranglistenturniers bietet.

 

Bisher haben sich die DAIKIN Open, ein Turnier der DTB Internationals presented by Wilson, als hervorragendes Pflaster für die deutschen Nachwuchsprofis erwiesen. Neben den Siegen von Mats Moraing im Jahre 2016 und Dominik Böhler bei der letzten Auflage 2018, konnten sich mit dem gebürtigen Münchner Jeremy Jahn (2015) und dem Nürnberger Robin Kern (2017) bereits zwei Spieler mit bayerischen Wurzeln in der Siegerliste verewigen.
 
Neben dem aus dem Baden-Württembergischen Korntal stammenden Titelverteidiger Dominik Böhler sind als weitere deutsche Spieler Marvin Netuschil, Elmar Ejupovic, Mats Rosenkranz, Paul Woerner und Stefan Seifert aufgrund ihres Rankings in der Weltrangliste direkt für das Hauptfeld bei der diesjährigen Auflage qualifiziert.
 
Drei BTV-Talente im Hauptfeld
 
Komplettiert wird das deutsche Kontingent im Hauptfeld durch vier Wildcard-Starter. Der gebürtige Hamburger Marvin Möller, der seine Zelte zum Training bereits seit einiger Zeit an der TennisBase Oberhaching aufgeschlagen hat, konnte sich bereits 2017 einen ITF-Titel in seiner Heimatstadt Hamburg sichern, ehe er knapp zwei Jahre aufgrund einer langwierigen Verletzung am Handgelenk keine Turniere bestreiten konnte.
 
Besonders gespannt darf man auch auf das Auftreten der drei lokalen BTV-Talente im Konzert der Großen sein. Neben DAIKIN-Jungprofi Max Rehberg (TC Aschheim) und Jeremy Schifris (MTTC Iphitos München) wird auch Nico Kleber vom TC Schießgraben Augsburg im Hauptfeld an den Start gehen. Kleber hatte sich seine Wildcard durch den Sieg beim Rudi-Berger-Cup 2019, dem traditionellen Junioren-Einladungsturnier des BTV im Rahmen der BMW Open by FWU, erspielt.
 
Satral und Veldheer führen die Setzliste an
 
Angeführt wird die Setzliste von Jan Satral (ATP Nr. 393) aus der Tschechischen Republik. Der 29-jährige konnte sich neben seinen neun Titeln auf der ITF World Tennis Tour auch zwei Trophäen auf der ATP Challenger Tour sichern und erreichte mit Position 136 im Jahre 2016 seine höchste Platzierung in der Weltrangliste.
Als Nummer zwei des Turniers geht der Niederländer Mick Veldheer (ATP Nr. 524) ins Rennen. Der 24-jährige, der an der Estess-Tennis-Academy in Seefeld trainiert, konnte in der letzten Saison in Heraklion/Griechenland seinen ersten Titel auf dem ITF-Pro Circuit erringen.
 
Sechs BTV-Spieler im Qualifikations-Bewerb
 
Am Sonntag und Montag wird in Oberhaching bereits der Qualifikations-Wettbewerb ausgetragen. Aufgrund ihres Rankings in der Weltrangliste werden dort der bayerische Herrenmeister Sebastian Prechtel (TSV 1880 Starnberg), Kai Lemstra (TC Aschheim) und Noah Thurner vom TC Friedberg die Farben des BTV vertreten.
Per Wildcard dürfen sich die BTV-Talente Maximilian Homberg (TC Ismaning), Alen Mujakic (Coburger Turnerschaft) und Yannick Wunderlich (TSV Altenfurt) beweisen. Seitens des DTB wurden auch die beiden Talente Max Wiskandt und Liam Gavrielides mit einer Wildcard ausgestattet.
 
Die Daikin Open sind nach den unmittelbar davor ausgetragenen Dunlop Bavarian Junior Winter Championships, dem ITF Juniorenweltranglistenturnier der Kategorie J3, das zweite Event des ITF Double-Features an der TennisBase Oberhaching.