DAIKIN Jungprofi Team

Der Bayerische Tennis-Verband und sein Förderer DAIKIN haben die nächste Generation im Blick: Isabella Pfennig und Max Rehberg wurden von DAIKIN-Geschäftsführer Filip de Graeve ins DAIKIN Jungprofi-Team berufen.

 

"Förderung des Nachwuchses entspricht voll unserer Firmenphilosophie. Insofern setzen wir unser Engagement für die besten bayerischen Tennistalente sehr gerne fort", sagt de Graeve. Mit der finanziellen Unterstützung will er auch Anreize schaffen, dass sich die jungen Talente noch mehr ins Zeug legen. "Vielleicht motiviert sie das noch ein Stück mehr, um den nächsten Schritt zu machen."

 

Die zwei Köpfe im DAIKIN Jungprofi-Team werden finanziell bei ihren Turnierreisen unterstützt. Sie gehören zu den besten Spielern ihrer Altersklasse in Deutschland. Isabella Pfennig (Jahrgang 2001, TC Großhesselohe) war im Jahr 2019 auf Position 5 der Deutschen Jugendweltrangliste gelistet, bei Ihr geht es nun um den die Profilierung im Damen-Profitennis. Max Rehberg (Jahrgang 2003, TC Aschheim, Nr. 22 der Deutschen U-16 Rangliste) konnte bereits Punkte für die internationale Rangliste sammeln und steht derzeit in der ITF-Jugendweltrangliste auf Position 251. Beide trainieren täglich an der TennisBase Oberhaching, dem Leistungszentrum des Bayerischen Tennis-Verbandes und DTB-Bundesstützpunkt. Ein Weltmarktführer engagiert sich für die Tennis-Profis von morgen: Seit Anfang April 2015 ist DAIKIN offizieller Partner des BTV und Titelsponsor des DAIKIN Jungprofi-Teams der TennisBase Oberhaching. „Dass der Bayerische Tennis-Verband bei der Spitzensportförderung vom Marktführer für Kälte- und Klimaanlagen sowie Wärmepumpen maßgeblich unterstützt wird, freut mich ungemein und ist ein Zeichen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so BTV-Präsident Helmut Schmidbauer.

Das DAIKIN Jungprofi-Team wurde im Jahr 2015 ins Leben gerufen. Damals gehörten u.a. Maximilian Marterer und Yannick Hanfmann zu den geförderten - nun selbst gestandene Profis. "Es war an der Zeit, das DAIKIN Jungprofi-Team neu auszurichten und jüngere Talente zu fördern", sagt BTV-Jugendleistungssportchef Martin Liebhardt.